Tradition & Regionalität

Hopfenanbau hat im Mühlviertel Tradition. Seit über 500 Jahren wird in der Region Bier gebraut. Unser Hopfen Erlebnishof ist ein ideales Ausflugsziel, um mehr über das „flüssi-ge Gold“ zu erfahren und es zu verkosten.

 

Unsere Gäste bekommen Einblicke in die aufwendige Hopfenarbeit und erfahren mehr über die Pflanze selbst. Sehenswert ist Österreichs einziges Hopfenmuseum bei uns am Hopfen Erlebnishof. In der angeschlossenen Hopfenstub´n gibt es Mühlviertler Biere, Chef und Musikant Heli sorgt für die dazugehörige Geselligkeit.


Die Hopfenlandwirtschaft im Jahresrhythmus

Unser Museum zeigt, wie sich der Anbau weiterentwickelt hat und was früher händisch gemacht werden musste. Was viele nicht wissen: Auch heute bedeutet Hopfenanbau noch Handarbeit: Im Jänner steht das Drahtaufhängen an, der Schnitt im Frühjahr passiert maschinell, das Drahtstecken wieder händisch. Einer der wichtigsten Vorgänge ist das „Anleiten der Pflanze“, das Herausnehmen der besten Triebe und Aufwickeln an den Draht. Nur so kann sich die Pflanze ideal entfalten. Im Sommer widmen wir uns dem Pflanzenschutz inkl. Rundumversorgung der Pflanze (Düngen, Wasserversorgung). Im Herbst (meist Ende August) sind wir etwa drei Wochen mit der Hopfenernte beschäftigt, diese können unsere Gäste miterleben.

 

Hopfen erleben: Unsere Ausflugstipps

Der Hopfenerlebnishof ist der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge. Und weil Bewegung hungrig macht, lässt sich das perfekt mit einer Einkehr bei uns verbinden.

Beim Wandern am Hopfensteig geht man durch die bis zu sieben Meter hohen Hopfenfelder. Je nach Lust und Ausdauer empfehlen wir den kleinen (fünf Kilometer) oder großen Hopfensteig (12 Kilometer). Beides sind Rundwege und direkt von unserem Haus weg zu gehen.

Wer länger unterwegs sein möchte, geht den Granitpilgerweg. Man muss ja nicht gleich die gesamte Strecke von rund 95 Kilometern in Angriff nehmen. Der Weg ist auch super in Etappen begehbar und ein Einstieg direkt bei uns möglich.

Wer das Bike bevorzugt, findet bei uns in der Mountainbike Region Granitland viele Streckenvorschläge in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

 

Urlaubstipp: Ein Bett im Hopfenfeld

Wir sind im digitalen Stellplatzführer „Schau aufs Land“ gelistet. Idyllischer kann man wohl kaum übernachten, inmitten herrlicher Natur und weg von der Hauptstraße. Kurzer Anruf genügt, um einen Platz bei uns zu reservieren. Die Übernachtung im eigenen Camper wird nicht berechnet, wir freuen uns aber über eine Einkehr bei uns.

 

Geselligkeit bei Bierschmankerln

Heli Allerstorfer ist Musiker mit Leib und Seele und deshalb wird in der Hopfenstub´n auch musiziert. Im Frühjahr und Sommer bei unseren Musikabenden, aber auch gerne spontan. Angestoßen wird dann mit einem Mühlviertler Bier aus der eigenen Bierkarte oder mit unserem beliebten Biercocktail oder Hopfen-Gin der Brennerei Hauder, welcher mit Hopfensirup veredelt wird. Auch für die Kleinen gibt es eine alkoholfreie Hopfenlimonade, unseren Hopfi. Bier wird bei uns auch zum Kochen verwendet, beim Bierschnitzel etwa sowie beim Biermenü. Dazu gibt es eine eigene Bierempfehlung.

 

Unsere Lieferanten und Produzenten

Bei der Jause ist es wie beim Bier: Nur mit besten Rohstoffen entsteht etwas echt Gutes.

  • Bäckerei Sunzenauer - Krustenbrot
  • Albert Gruber vlg. Hauder – Edelbrände & Liköre
  • Fleischhauerei Enzenhofer - St. Peter – diverse Fleischprodukte
  • Hauseigene Säfte - Apfel-Birnensaft naturtrüb & Hollersaft
  • Biohof Ganser – Dinkelmehl
  • Leitner vlg. Kreuzwieser – Brot
  • Familie Lindorfer – Bio Freilandeier
  • Farmgoodies – Kürbiskern- & Leinöl

 

Wir sind Mitglied der gastroszene Donau Böhmerwald. Mit viel Power, Tatendrang und Zusammenhalt setzen wir gemeinsam mit neun anderen Gastronomiebetrieben in der Region alles daran, die ländliche Gastronomie zu stärken und den Fokus auf ein hohes Qualitätslevel zu legen.

 

Mehr über die gastroszene